freeload4u
 

phpMyAdmin auf Webserver installieren

Mit phpMyAdmin können Sie in MySQL über den Browser neue Datenbanken erstellen oder löschen. Weiterhin erlaubt das Tool die Erstellung, Entfernung und Veränderung von Tabellen und Datensätzen.


Ausgangspunkt

  1. Installiertes Debian >= 8.0
  2. Apache-Webserver >= 2.4.25
  3. MySQL - Server >= 5.7
  4. PHP >= 7.0

Ziel



1. aktuelle Version ziehen
        
            cd /home/user
        
    
        
            wget https://files.phpmyadmin.net/phpMyAdmin/4.6.6/phpMyAdmin-4.6.6-all-languages.zip
        
    

2. phpMyAdmin entpacken
        
            su
        
    
Falls unzip noch nicht installiert, installieren wir es
        
            apt-get install unzip
        
    
        
            unzip phpMyAdmin-4.6.6-all-languages.zip
        
    
Wir schieben den Ordner in das DocumentRoot unseres Servers
        
            mv phpMyAdmin-4.6.6-all-languages/ /var/www/phpmyadmin
        
    

3. PHP - Erweiterung installieren
phpmyadmin benötigt die php extension "mbstring"
        
            apt-get install php7.0-mbstring
        
    

4. VirtualHost konfigurieren
Wir fügen einen zusätzlichen vhost in der Datei /etc/apache2/sites-available/example.com.conf hinzu. Diese Datei haben wir im vorherigen Tutorial für unsere Domain erstellt.
        
            vi /etc/apache2/sites-available/example.com.conf
        
    
        
            <VirtualHost *:80>
                ServerName phpmyadmin.example.com
                DocumentRoot /var/www/phpmyadmin
            </VirtualHost>
        
    
Nach der Bearbeitung müssen wir den Apache reloaden:
        
            /etc/init.d/apache2 reload
        
    

5. phpMyAdmin konfigurieren
Es geht nun weiter mit der Anpassung der phpmyadmin-config. Eigentlich müssten wir für den start keine großen Änderungen vornehmen, sofern phpmyadmin auf dem selben Server läuft wie unser mysql-server. Falls nicht lohnt sich ein Blick in die Config
        
            cd /var/www/phpmyadmin
        
    
        
            vi config.sample.inc.php
        
    
Interessant ist folgender Abschnitt:
        
            $cfg['Servers'][$i]['host'] = 'localhost';
        
    

Jetzt nennen wir die config.sample.inc.php in config.inc.php um und rufen phpmyadmin.example.com im Browser auf:
        
            mv config.sample.inc.php config.inc.php
        
     

6. phpMyAdmin aufrufen
http://phpmyadmin.example.com Sollte jetzt das Webinterface anzeigen. Wir können uns standardmäßig als root und dem dazugehörigen mysql-root passwort anmelden, welches wir zuvor bei der mysql-server installation angegeben haben.

7. phpMyAdmin nur im LAN verfügbar machen
Da nun jeder der phpmyadmin.example.com aufruft auf das Webinterface zugreifen kann empfielt es sich diese Adresse nur im eigenen LAN zu erlauben. Dazu erweitern wir unseren VirtualHost folgendermaßen:
        
            <VirtualHost *:80>
                ServerName phpmyadmin.example.com
                DocumentRoot /var/www/phpmyadmin
                <Location />
                    Require ip 192.168.21.0/24
                </Location>
            </VirtualHost>
        
    
192.168.21.0/24 steht für unser internes Netzwerk und muss ggf. angepasst werden.

Anschließend Apache reloaden:
        
            /etc/init.d/apache2 reload
        
     


Root-Login sperren
Wir sollten nun auch den Login als root verbieten. Dazu fügen wir folgende Zeile ab 35 in /var/www/phpmyadmin/config.inc.php hinzu:
        
            vi /var/www/phpmyadmin/config.inc.php
        
     
        
            $cfg['Servers'][$i]['AllowRoot'] = false;
        
    

Wie wir MySQL - Benutzer hinzufügen und Datenbanken erstellen wurde bereits hier gezeigt.
fertig :-)